Willkommen
Geschichte
Anfahrt
Sekretariat
Bertha in Zahlen
Rundgang
Schulprofil
Europa an der BKS
Ereignisse 2017/18
Ereignisse 2016/2017
Ereignisse 2015/2016
Aus dem Schulalltag
Angebote und Aktivitäten
Nachmittagsbetreuung
Schulprogramm
Archiv
Elternhaus und Schule
Schülervertretung
Sponsoren
Impressum, Datenschutz


Geschichte der Bertha-Krupp-Realschule

BERTHA KRUPP (1886 - 1957)

 

 




UNSERE SCHULE TRÄGT IHREN NAMEN

Die Anfänge unserer Schule gehen auf das Jahr 1927 zurück, auf die selbst­ständige Mädchenrealschule an der Altendorfer Straße. 1961 wurde das jetzige Gebäude der Schule eingeweiht. 


Die Firma Krupp stellte damals der Stadt Essen das heutige Schulgrundstück zur Verfügung, auf dem die Mädchenrealschule im Essener Westen gegründet wurde. In dem durch die Firma Krupp geprägten Stadtteil, ein großer Teil der Bevölkerung arbeitete bei der Firma Krupp, bot es sich an, die Schule nach einem Mitglied der Familie Krupp zu benennen.

 

Bertha Krupp war die älteste Tochter von Friedrich Alfred und Margarethe Krupp. Sie wuchs mit ihrer jün­geren Schwester Barbara in der Villa Hügel auf. Ihre Erziehung in Kindheit und Jugend wurde vor allem durch die Mutter geprägt, die, obwohl die Familie sehr wohlhabend war, ihre Kinder sehr einfach kleidete und zu Disziplin und Bescheidenheit erzog.
Schon früh wurde Bertha Krupp auf ihre Rolle als Erbin der Firma und als Hausherrin auf der Villa Hügel vorbereitet.