Willkommen
Schulprofil
Europa an der BKS
Ereignisse 2017/18
Ereignisse 2016/2017
Aus dem Schulalltag
Angebote und Aktivitäten
Nachmittagsbetreuung
Schulprogramm
Archiv
Elternhaus und Schule
Schülervertretung
Sponsoren
Impressum, Datenschutz


Ereignisse des Schuljahres 2012/2013

Auf dieser Seite berichten wir von vielen Aktivitäten, die an unserer Schule stattfinden:


Alles Gute für Eure Zukunft: Eindrücke von der Abschiedsfeier der 10. Klassen


Unser neues Comenius-Projekt ist genehmigt


Die positiven Erfahrungen mit unserem letzten Comenius-Projekt haben dazu geführt, dass wir im Februar nach gründlicher Planung ein neues Projekt mit dem Titel

"United in diversity" Similarities and differences in the  everyday lives of our pupils (In Vielfalt geeint?”: Ähnlichkeiten und Unterschiede im Alltagsleben unserer SchülerInnen)

beantragt haben.

Unsere Freude war dann sehr groß als wir Ende Juni erfuhren, dass die Durchführung und damit auch die finanzielle Unterstützung dieses neuen Projektes genehmigt wurde. In den nächsten zwei Schuljahren werden wir wieder mit ausländischen Schulen zusammen arbeiten und uns gegenseitig besuchen. Unsere neuen Partner leben in Saint Peray (Frankreich),  Resku (Polen), Jordrup (Dänemark) und Borja (Spanien).  Hier gibt es weitere interessante Informationen zu unserem neuen Comeniusprojekt“.


EiinigeEindrücke von der Abschlussfeier unserer 10. Klassen





Unsere neuen 5. Klassen lernten ihre neue Schule und ihre zukünftigen Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen kennneneinnen





Links die zukünftige 5A mit Herrn Ziegler, rechts die zukünftige 5B mit Frau Feldhausen




Die zukünftige 5C mit Frau Schuster




Ehrung der Europaschüler des Vereins "Europa-Schulen Essen e.V."


Am Dienstag, den 4.06.2013, fand wieder die alljährliche Ehrung der Europaschüler des Vereins „Europaschule-Essen e.V.“ statt. Austragungsort war dieses Jahr das Grashofgymnasium in Essen-Bredeney.

Carola Arens und Alina Brüker aus der 9a haben beide durch Auslands-Betriebspraktikum,gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Einblicke in das Arbeitsleben gewinnen können. Sie haben vier Wochen in Hotels in Österreich bzw. in Spanien gearbeitet. Jessica Nauheim aus der 10b hat in den vergangenen Jahren sowohl am Spanien- als auch am Dänemarkaustausch teilgenommen sowie tatkräftig über zwei Jahre an unserem letzten Comenius-Projekt mitgearbeitet und konnte einige der Projektergebnisse bei einem Besuch in Sizilien präsentieren.

Alle drei Schüler sind vor den Sommerferien zu einer Fahrt  nach Bonn eingeladen.





BKS Handballer bei den Stadtmeisterschaften


Erstmalig war die BKS mit einem Team der Wettkampfklasse II unter der Betreuung von Herrn Fleckhaus und Herrn Geldmacher bei den Stadtmeister-schaften im Schulhandball dabei und musste sich in der Sporthalle der Gesamtschule Bockmühle gegen die etablierten Kräfte aus den Reihen der Essener Gymnasien und Gesamtschule behaupten. Gleich zu Beginn des Turniers spielte unser Team gegen die Mannschaft des  Helmholtz Gymnasium und schaffte in diesem Spiel fast die Sensation. Bis kurz vor Schluss war nach großem Kampf ein Sieg möglich. Letztlich setzte sich aber der Serienstadtmeister aus den vergangenen Jahren mit einem Tor Vorsprung durch. Nach einem Unentschieden im zweiten Spiel gegen die Gesamtschule Bockmühle verpasste unser Team leider den Einzug in das Endspiel, konnte aber erneut seine spielerische Klasse unter Beweis stellen. Am Ende reichte es in der Gesamtwertung zu einem hervorragenden dritten Platz.





Adventsbasar mit Musik und Theater


Auch in diesem Jahr wieder haben Mütter und Kinder eifrig gebastelt und gebacken und die Ergebnisse auf dem Adventsbasar verkauft. Nebenbei blieb Gelegenheit für Gespräche bei Kerzenschein und alle konnten leckeren Kuchen, Salate, herzhaftes Gebäck essen und sich an Glühwein und Punsch wärmen. Im Anschluss daran präsentierten SchülerInnen aller Stufen weihnachtliche Musik- und Theaterstücke in der Aula. Begeisterungsstürme bei dem Publikum löste die Schwarzlichtvorführung der Theater-AG aus, leider konnte man davon keine Fotos machen. Aber alle sind sich einig: sowohl Eltern, SchülerInnen und LehrerInnen haben wieder für einen tollen vorweihnachtlichen Abend gesorgt. Weitere Fotos





Tag der offenen Tür an der Bertha-Krupp-Realschule


Am Tag der offenen Tür hatten alle SchülerInnen der Grundschulen und ihre Eltern Gelegenheit, unsere Schule kennenzulernen und  an vielfältigen Angeboten teilzunehmen. Die SchülerInnen der 10. Klassen führten die Gäste durch die Schule und erklärten viele Details. Während des Rundgangs hatten alle Besucher die Möglichkeit sich in der Aula über zahlreiche Angebote an unserer Schule, wie z.B. Berufsberatung, Auslandsaufenthalte, Projekte zum sozialen Lernen, Nachmittagsbetreuung und vieles mehr zu informieren. Neben diesen Informationen gab es aber auch viele Möglichkeiten, an verschiedenen Workshops teilzunehmen So konnte unter anderem im Technikraum gesägt werden, in der Turnhalle fand ein Sportparcours statt, es gab eine Schatzsuche, Hieroglyphen wurden geschrieben, englische Puzzles, Wappen, Lesezeichen wurden gebastelt und Spiele gespielt, mathematische Rätsel wurden gelöst  und viele Dinge mehr. Auch die SchülerInnen der 5. Klassen beteiligten sich eifrig an den Aktivitäten und konnten den Gästen zum Beispiel ihre bereits erworbenen Kenntnisse in der spanischen Sprache bei einer kleinen Einführung „Spanisch für den Urlaub“ präsentieren, so dass auch die Grundschüler sich nach einigen Minuten bereits auf Spanisch begrüßen und vorstellen konnten und sogar in einem kleinen Rollenspiel eingeübt haben, wie man etwas zu trinken bestellt. Gelegenheit zu ausführlichen Gesprächen mit LehrerInnen und Schülerinnen gab es natürlich auch wieder bei Waffeln, Brötchen und Kaffee. Wir hoffen, es hat allen Besuchern viel Spaß gemacht und sie haben sich wohl gefühlt. Hier geht es zu weiteren Fotos





Vorlesewettbewerb der Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen


Am 16. November fand der 9. Bundesweite Vorlesetag statt, zu dem u.a. die „Stiftung Lesen“ aufgerufen hatte. Im vergangenen Jahr fanden in ganz Deutschland mehr als 12.000 Vorleseaktionen statt. Und in diesem Jahr waren auch wir dabei – mit unserem Schulentscheid für den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels.
Die zuvor als Klassensieger ermittelten Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen präsentierten ihre Lieblingsbücher und lasen jeweils einen besonders interessanten Textauszug vor. Mit dabei waren in diesem Jahr Timo Ahnert, Anja Pukies (Klasse 6a), Ranya Elsayed, Ilhan Karaca (Klasse 6b), Aya El-Awad und Katharina Wyes (Klasse 6c).

Schulsiegerin 2012 wurden einstimmig Aya El-Awad und Katharina Wyes (Klasse 6c).  Aya wird unsere Schule beim Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs im Februar 2012 vertreten.   Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen viel Erfolg beim Stadtentscheid!





Verleihung des Gustav-Heinemann-Friedenspreises für Kinder- und Jugendbücher


Am 12. November 2012 fand in der Stadtbibliothek Essen die Verleihung des Gustav-Heinemann-Friedenspreises für Kinder- und Jugendbücher statt. Der Gustav-Heinemann-Friedenspreis ist die wichtigste friedenspolitische Auszeichnung für Kinder- und Jugendbücher im deutschen Sprachraum und wird seit 1983 jährlich von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen an Autorinnen und Autoren vergeben, deren Bücher Kinder und Jugendliche ermutigen sollen, sich für Menschenrechte, für gewaltfreie Formen der Konfliktlösung, für die Integration von Minderheiten und für ein friedliches Zusammenleben einzusetzen. In diesem Jahr wurde das Buch „Die Zeit der Wunder“ von Anne-Laure Bondoux ausgezeichnet.

Bereits seit einigen Jahren ist das Bücherei-Team der BKS regelmäßig bei der Preisverleihung dabei. Die Besonderheit in diesem Jahr: Einige Schülerinnen und Schülern der Klasse 10b waren aktiv an der Gestaltung der Preisverleihung beteiligt und durften die von ihnen im Deutschunterricht erarbeitete „szenische Lesung“ des Romans vor den geladenen Gästen aufführen.

Am 13. November bekam die Klasse 10b dann – als „Belohnung“ für die Aufführung - Besuch von der Übersetzerin des Romans, Maja von Vogel. Diese hatte am Tag zuvor den Sonderpreis für Übersetzungsleistung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels erhalten. Während einer Doppelstunde hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, mit Maja von Vogel über den Roman zu diskutieren und ihr zahlreiche Fragen zu ihrer Tätigkeit als Übersetzerin und Autorin zu stellen.





Bereits zum 5. Mal fand der Dänemarkaustausch statt


Der Schüleraustausch wird seit 2008 mit der Holbæk Lille Skole (Schule) aus der Stadt Holbæk (ca. 70 km westlich von Kopenhagen) durchgeführt.

Jedes Jahr im Mai besuchen mehr als 40 Schülerinnen und Schüler der Partnerschule die Stadt Essen, um hier eine Woche in Gastfamilien zu wohnen und durch verschiedene Projekte Land und Leute in einem  von Schwerindustrie und Bergbau geformten Ballungsgebiet kennenzulernen. Begleitet von 3 dänischen Lehrern treffen sie auf eine gut vorbereitete Bertha-Krupp-Schule, die mit Schülerinitiativen bei den Projekten hilft und neben Besichtigungsprogrammen auch ein Fest mitorganisiert.

 

Dieses Jahr war zum ersten Mal eine weitere Schule am Austausch beteiligt: Die Gertrud-Bäumer-Schule aus Altenessen. So traten am 30. September 35 Schülerinnen und Schüler den Flug nach Kopenhagen an. In Holbæk wurden wir herzlich aufgenommen, die Gastfamilien waren schnell gefunden und ein gemischtes Programm aus Stadtbesichtigungen von Kopenhagen und Roskilde, Schulbesuchen in Holbæk sowie privaten Aktivitäten in den Gastfamilien, hielt die Schülerinnen und Schüler die folgenden Tage in Atem.

Bemühten sich die Gastfamilien mit viel Einsatz um ihre deutschen Gäste, so waren nach einigen Tagen bereits Freundschaften geschlossen, und trotz mancher sprachlicher Hürde konnte viel erfahren und Gemeinsamkeiten festgestellt werden.

 

Am Donnerstagabend gab es mit den Gasteltern in der Schule einen bunten Abend mit einem reichhaltigen Buffet, und es folgten viele Beiträge der dänischen und deutschen Schüler, die mit Tanz und Gesang den Saal in Bewegung hielten. Die tiefe Dankbarkeit über die herzlich engagierten Gastfamilien drückten die deutschen Schüler in persönlichen, gefühlsbetonten Briefen am Ende des Abends aus. So manches Gastelternpaar konnte an dieser Stelle die Tränen nur mit Mühe zurückhalten. Nach einem gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen folgte ein etwas verregneter Tag in Kopenhagen am Ende der Woche, aufgehellt durch ein gemeinsames Mittagessen.

„Wir sind das nächste Mal auf jeden Fall wieder dabei“ war auf der Rückreise noch häufiger hören.

Die DK-Austauschlehrer G. Reis und M. Geldmacher.





Unsere neuen Schülersprecher

Unsere Schülersprecher in diesem Schuljahr sind Emre Caliskan (10b) und Melissa Scherer (9a). Herzlichen Glückwunsch! Wir hoffen auf viele erfolgreiche Aktionen und eine gute Zusammenarbeit.





Abschlussfahrt der Klasse 10 A nach Holland


Am 10. September ging es mit voller Vorfreude auf die letzte Klassenfahrt nach Elburg (Niederlande).
Nach 2-stündiger Busfahrt erreichten wir dann das Sportcamp, wo wir nun volle 4 Tage den Wassersport genießen konnten.
Auf unserem Programm standen, Windsurfen, Rudern und verschiedene Wasserspiele.
Die Leiter des Camps gaben sich große Mühe allen Schülern aus unserer Klasse das Programm Recht zu machen ................. mit großem Erfolg !!
In unserer Freizeit konnten wir dann eine Besichtigung der kleinen Innenstadt von Elburg vornehmen oder uns für die nächste Wassersporteinheit ausruhen. Letzteres war sinnvoller :-)
Abends saßen wir meistens mit unseren Lehrern Herrn Gutzmann und Frau Meyer zum Alten Burgloh zusammen und besprachen was wir am nächsten Tag machen können.
An verschiedenen Tagen machten wir kleinere Volleyballturniere wo jeder auf seine Kosten kam.
Am letzten Tag mussten wir dann die mehr als gemütlichen Neoprenanzüge, die uns die ganzen Tage immer Wasser warm gehalten hatten, wieder abgeben. Es war ein trauriger Abschied!
Nachdem wir unsere Bungalows sauber gemacht hatten, verabschiedeten wir uns von allen Leitern und bedankten uns noch mal für schöne 4 Tage.
Auch wenn allen die Abschlussfahrt gefallen hat, war man froh, nach 2-stündiger Busfahrt wieder in Essen zu sein. Jeder freute sich auf zu Hause.

Alex Tasche





„Bertha on Tour“ – Die Klasse 10 B auf Abschlussfahrt nach Italien


Vom 9. bis zum 15. September fand die Abschlussfahrt der Klasse 10b statt. Nach einer anstrengenden Nachtfahrt mit dem Reisebus kamen wir an unserem Zielort Bordighera an. Von dort aus erkundeten wir die Riviera / Côte d’Azur.

Hier ist das Programm unserer Klassenfahrt:

Montag, 10.9.:

Ankunft in Bordighera, Erkundung der näheren Umgebung,Freizeit am Strand

Dienstag, 11.9.:

Ausflug nach Monaco / Monte Carlo, Besichtigung einer Parfumfabrik in Eze

Mittwoch, 12.9.:

Besichtigung der Stadt „Menton“, Freizeit am Strand

Donnerstag, 13.9.:

Ausflug nach Cannes und Nizza

Freitag 14.9.:

Ausflug nach Mailand und von dort Rückfahrt über Nacht nach Essen

 

Es war eine wunderschöne Zeit, an die wir uns sicherlich noch lange erinnern werden!





Abschlussfahrt der Klasse 10 C nach Hamburg


Frau Schuster und Frau Makedonski begleiteten die Schüler auf ihrer Reise. 
Die Klasse 10c wohnte während dieser 5 Tage im A&O Hotel, keine 1000m 
vom Hamburger Hauptbahnhof entfernt. Besonders begeistert erzählte die 
Klasse 10c von ihrem Besuch in Hamburger Dungeon und ihrer Hafenrundfahrt. 
Außerdem besuchte die Klasse 10c ein außergewöhnliches Museum , bekam  einen Stadtrundgang und kundschaftete einige Male die Hamburger Innenstadt
aus. Was die Schüler & Schülerinnen als "Highlight" empfanden, waren die 
abendlichen Spaziergänge an schöne Seen , kleinere Parks. 
Alles in einem war es eine sehr schöne Abschlussfahrt, besser und aufregender
sogar, als die Klasse es sich vorgestellt hatte. 

Prisca Carlitos